Dienstag, 13 November 2018
Notruf : 112

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Rethmar

Zur 139. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Rethmar lud Ortsbrandmeister Diethelm Huch am 20.01.2018 ein. Huch begrüßte seitens der Feuerwehr den stellv. Regionsbrandmeister Eberhard Schmidt und den Stadtbrandmeister Jochen Köpfer. Seitens der kommunalen Politik waren Ortsbürgermeister Matthias Jäntsch, Stadtbürgermeister Carl-Jürgen Lehrke sowie weitere Gäste anwesend.

Gleich zu Beginn der Versammlung konnte Huch vier neue Kameraden in der Einsatzabteilung begrüßen. Lena Schulz, Laurent-Ole Jakuszeit, Luis Lesemann und Keno Schoeppe wurden aus der Jugendfeuerwehr übernommen.

Im Jahresbericht von 2017 konnte Huch feststellen, dass die Einsatzzahlen zum Vorjahr zurück gegangen sind. Die Feuerwehr rückte zu 29 Einsätzen aus, welche sich in verschiedene Bereiche wie technische Hilfeleistung, Brandeinsätze aber auch in Fachgruppeneinsätze, wie Einsatzleitung vor Ort (ELO), aufteilten. Ebenso waren die Kameraden aus Rethmar bei dem verheerenden Hochwasser im Landkreis Hildesheim tätig. Huch hob in seinem Vortrag hervor, dass die Ortsfeuerwehr einen hohen Personalstand hat. So würden im Durchschnitt in der Tagesalarmzeit von 6-18 Uhr 20 Kameraden zur Verfügung stehen, wobei mindestens 10 Atemschutzgeräteträger seien.

Ein eher unschönes Thema war die Stilllegung des in die Jahre gekommenen LF 16 KatS Fahrzeugs durch die Region Hannover. Bei dem Fahrzeug wurden diverse Mängel festgestellt und es konnte so den Einsatzdienst nicht mehr versehen. Nach langen Gesprächen zwischen der Politik und Feuerwehrführung wurde dann das Fahrzeug samt Ausrüstung der Stadt Sehnde geschenkt. Anschließend wurden die besagten Mängel von Fachfirmen beseitigt, so dass dieses Fahrzeug nun wieder im Einsatzdienst der Feuerwehr Rethmar verbleiben kann und den taktisch hohen Stellenwert der Ortsfeuerwehr nicht schwächt.

Diese Jahreshauptversammlung war für die Letzte für den amtierenden Ortsbrandmeister Huch. Er und sein Stellertreter Siegfried Freitag legen beide ihr Amt nieder. Es ist Zeit für neuen Wind, so Huch zur Versammlung. Im November 2017 hielt die Ortsfeuerwehr eine Mitgliederversammlung ab, wo es in einer geheimen Wahl darum ging den neuen Ortsbrandmeister und seinen Stellvertreter zu wählen. Max Digwa wurde zum neuen Ortsbrandmeister und Christian Huch zu seinem Stellvertreter gewählt. Nachdem dieses bekannt gegeben wurde, erhob sich die Versammlung und gebührte dem scheidenden Ortsbrandmeister einen tosenden Applaus.

Bei dieser Versammlung standen auch weitere (Neu)Wahlen an. Gewählt wurden:

  • Diana Gan – Kassiererin
  • Jacqueline Wluka – Schriftführerin und Pressewartin
  • Volker Even und Oliver Schulz – 1. und 2. Gerätewart
  • Dirk Oppenborn – Sicherheitsbeauftragter

Vom Ortsbrandmeister wurde Jannik Freitag zum neuen Jugendwart und Henrik Hüsich zum Kinderfeuerwehrwart benannt.

Die Ortsfeuerwehr hat zur Zeit 67 aktive Kameraden, wovon 22 taugliche Atemschutzgeräteträger sind. Im Kalenderjahr 2017 wurden insgesamt 133 Ausbildungsdienste und diverse Lehrgänge durchgeführt.

Zudem wurde an Wettkämpfen teilgenommen. So konnte die Ortsfeuerwehr zum 15. Mal den Stadtpokal erringen und sich für den Regionsentscheid qualifizieren. Bei diesem Wettbewerb errang die Feuerwehr einen hervorragenden 4. Platz und sicherte sich damit die silberne Leistungspange der Feuerwehren im Land Niedersachsen. Ebenso qualifizierten sich die rethmarschen Brandschützer für den Landesentscheid in Rotenburg an der Wümme. Dort erreichten sie den 17. Platz. Bei diesem Wettbewerb sind die 60 besten Feuerwehren aus dem Land Niedersachsen angetreten.

Zum Feuerwehrmann wurden Erik Bertram und Finn-Georg Wilk befördert. Jonas Bertram, Marvin Petri, Marvin Even, Niklas und Johannes Steinert wurden zum Oberfeuerwehrmann, sowie Dirk Oppenborn zum Löschmeister befördert.

Beförderte Kameraden

Beförderte von links hintere Reihe: Stadtbrandmeister Jochen Köpfer, Erik Bertram, Finn-Georg Wilk, Niklas Steinert, Johannes Steinert, Diethelm Huch Vordere Reihe : Marvin Petri, Jonas Bertram, Marvin Even, Dirk Oppenborn

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Timo Freitag und Werner Gellert geehrt. Besondere Ehrung erhielten Reinhard Wittkuhn, Alfred Hartmann und Georg Kruse. Sie können auf eine 60-jährige Mitgliedschaft zurückblicken. Heinrich Hüsich erhielt die Ehrennadel in Bronze. Thomas Lange und Siegfried Freitag erhielten das Feuerwehrehrenzeichen am Bände, welches vom stellv. Regionsbrandmeister verliehen wurde.

geehrte Kameraden 2018

Geehrte Kameraden von links hinten: Heinrich Hüsich, Alfred Hartmann, Diethelm Huch, Eberhard Schmidt Vordere Reihe: Hans-Werner Hüsich, Reinhard Wittkuhn, Georg Kruse, Timo Freitag, Werner Gellert, Jochen Köpfer

 

Geehrte Kameraden

v.l.n.r.: Eberhard Schmidt, Siegfried Freitag, Thomas Lange, Diethelm Huch, Jochen Köpfer

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Neu

Neue Website

Herzlich Willkommen auf der Website der Freiwilligen Feuerwehr Rethmar.

Momentan bauen wir diese Website noch aus. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Jetzt klicken!

Ja, zur Feuerwehr!

Jetzt liken!

Facebook Fan werden!

Aus Datenschutzrechtlichen Gründen kann momentan die Likebox von Facebook nicht angezeigt werden. Bitte haben Sie dafür Verständnis!